imbus verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bieten zu können.

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.

Testmanagementwerkzeuge bieten Mechanismen zur bequemen Erfassung, Katalogisierung und Verwaltung von Testfällen und zu deren Priorisierung.

Sie erlauben, den Status der Testfälle zu überwachen, also festzuhalten und auszuwerten, ob, wann, wie oft und mit welchem Resultat (»ok«, »nicht ok«) ein Testfall ausgeführt wurde. Sie helfen dem Testmanager, die Tests zu planen und jederzeit den Überblick über hunderte oder tausende von Testfällen zu behalten.

Fortgeschrittene Testmanagementwerkzeuge unterstützen anforderungsbasiertes Testen. Dazu bieten sie die Möglichkeit, Systemanforderungen (Requirements) zu erfassen oder aus Requirements-Management-Tools zu importieren und mit denjenigen Tests zu verknüpfen, die die entsprechende Anforderung prüfen.

Quelle: Basiswissen SWT
Andreas Spillner, Tilo Linz: Basiswissen Softwaretest, Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester – Foundation Level nach ISTQB-Standard, dpunkt.verlag.

Beitrag (Code Analyse) lesenTools anzeigen

Kommentare

Um Kommentare schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

04.02.2014 von Nils Röttger

Hallo Zusammen,
mein Name ist Nils Röttger. Im Rahmen meiner Tätigkeit als Software-Test-Consultant habe ich bereits viele Tools für das Testmanagement und das Testdesign kennen gelernt.
Um in größeren und auch kleineren Projekten die Übersicht über die Testfälle, den Testfortschritt, die Fehler und und und zu behalten, ist der Einsatz eines Tools unerlässlich.
Ich freue mich die Kategorie Testmanagement moderieren zu dürfen und hoffe auf einen regen Austausch über die verwendeten Werkzeuge.
Grüße,
Nils

Als hilfreich bewertet: 1 mal